Ausflug ins Neandertal

Inspiriert von dem wunderbaren Beitrag über Svante Pääbos Buch „Die Neandertaler und wir: Meine Suche nach den Urzeit-Genen“ auf Böx‘ Bücherblog und meines Ausflugs ins Neanderthal Museum während unseres Kurzurlaubs, habe ich in meinem Bücherschrank mal nachgesehen, welche Bücher über den Neandertaler so rumstehen. Dabei habe ich sechs Bücher gefunden, die ich hier im Schnelldurchgang vorstellen möchte:

© privat

© privat

 

Auffermann, Bärbel & Orschiedt, Jörg: Die Neandertaler. Eine Spurensuche. Konrad Theiss Verlag GmbH, Stuttgart 2002. 110 S.

Ein wunderbarer Überblick in gut lesbarer Form mit vielen Abbildungen. Von der Entdeckung des Neandertalers, über einen kurzen Abriss der Menschheitsgeschichte, dem Aussehen der Neandertaler, seinem Leben bis hin zu seinem Aussterben, bringen die Autoren dem Leser den Neandertaler nahe, abseits der überholten Vorstellungen.

Husemann, Dirk: Die Neandertaler. Genies der Eiszeit. Campus Verlag GmbH, Frankfurt/Main 2005. 263 S.

Der Autor erzählt ein neues, lebendiges Bild der Neandertaler, diedem Homo sapiens verblüffend ähnlich waren. Eher eine Zeitreise als ein Sachbuch, aber meiner Meinung nach schön zu lesen, vor allem durch die Wertschätzung, die dem lange verkannten Neandertaler durch den Autor entgegen gebracht wird.

Kuckenburg, Martin: Lage Eden im Neandertal? Auf der Suche nach dem frühen Menschen. ECON Verlag GmbH, Düsseldorf & München, 1997. 399 S.

Spannende 150 Jahre Urgeschichtsforschung in einem Buch, das sich mit den Fragen nach den Wurzeln unseres Verhaltens, unseres Intellekts und unserer Kultur auseinandersetzt. Weniger ein Buch speziell über die Neandertaler, sondern eine gelungene Anregung, um auch einmal über unsere Vorstellungen über unsere vorzeitlichen Vorfahren zu überdenken.

Kuckenburg, Martin: Der Neandertaler. Auf den Spuren der ersten Europäer. Klett-Cotta, Stuttgart, 2005. 339 S.

Ein spannender Überblick über die Neandertalerforschung. Kuckenburg zeigt die ersten Spuren des Neandertalers auf, beleuchtet seine biologischen Besonderheiten, das Verhältnis zu Homo sapiens und geht den Fragen nach seiner Lebensweise sowie seinen geistigen und kulturellen Fähigkeiten nach.

Omphalius, Ruth: Der Neandertaler. Neues von einem entfernten Verwandten. Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek, 2006. 272 S.

Eine Zusammenfassung von Forschungsergebnissen, eine Wissenschaftsreportage, um das (mittlerweile hoffentlich nicht mehr) verschrobene Bild des Neandertalers gerade zu rücken.

Schmitz, Ralf W. & Thissen, Jürgen: Neandertal. Die Geschichte geht weiter. Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg, Berlin, 2000. 327 S.

Spannend, unglaublich, aufsehenerregend. Die Autoren präsentieren nicht nur den (im Jahr 2000) aktuellen Stand der Forschung, sondern liefern auch eine unglaubliche Forschungsgeschichte mit der Wiederentdeckung der ursprünglichen Fundstelle und weiterer Knochenstücke.

Wenn mir langweilig wird und ich wirklich viel Zeit habe, gibt es zu den einzelnen Bücher eine ausführlichere Besprechung. Bis dahin werde ich die Bücher einfach nochmal lesen. Und vielleicht kann ich bald auch „Die Neandertaler und wir: Meine Suche nach den Urzeit-Genen“ von Svante Pääbo hinzufügen.

Advertisements