Geographie? Was macht man denn da so?

Heute möchte ich ein bisschen die Werbetrommel für das Fach Geographie rühren. Als studierte Geographin schmerzt es mich manchmal sehr, wenn dieses (in meinen Augen) wunderschöne Fach etwas stiefmütterlich behandelt wird. Wenn ich z.B. danach gefragt werde, was ich denn studiert hätte und ich sage „Geographie“, kommen häufig folgende Fragen: (mehr …)

Advertisements

Praktisch!

© VS-Books

© VS-Books

Lange war ich auf der Suche nach einem brauchbaren Buch, um für ein Mittelalterprojekt wirklich gut umsetzbar Alltagskleidung zu nähen. Sarah Thursfields „Mittelalterliches schneidern – Historische Alltagskleidung zwischen 1200-1500 selbst gemacht“ ist genau das, was ich gesucht und endlich gefunden habe. (mehr …)

Wahrheit, Widersprüche, Wunschdenken

Was erwartet uns in dem ersten Buch, das ich im neuen Jahr vorstellen möchte? Wie gewohnt interessantes und wissenswertes aus der Geschichte: 1000 Jahre , 200 Seiten, 100 Abbildungen 4 Kapitel und 2 Archäologen, die uns einen Einblick in eine Kultur voller Widersprüche gewähren.
Das „Abenteuer Wissen“ entführt uns diesmal in die versunkene Welt der Kelten. Wir begegnen grausamen Kriegern, geheimnisvollen Druiden, Künstlern und Händlern. Das Buch rückt so manches moderne Keltenklischee zurecht und bietet einen fundierten Überblick über die weit gespannte Welt der Kelten.
(mehr …)

1.000 (nicht ganz so finstere) Jahre

© Theiss

Sabine Buttinger zeigt uns auf 192 Seiten ein faszinierendes, manchmal fremdes und so gar nicht finsteres Panorama der Zeit von ca. 500 bis 1500 n. Chr.

2006 (1. Auflage) im Theiss-Verlag erschienen vermittelt uns die promovierte Mediävistin Sabine Buttinger in dem Band „Das Mittelalter“ der gewohnt lesenswerten Reihe TheissWissenKompakt einen wunderbaren Überblick über diesen geschichtlichen Abschnitt. (mehr …)

Ereignisreiche 2 Millionen Jahre

© Theiss

© Theiss

Vier Autoren (Brian Fagan, Mark Maslin, John F. Hoffecker und Hannah O’Regan) und 2 Millionen Jahre Erd- und Menschheitsgeschichte vereint in einem eindrucksvoll bebilderten Buch, in dem in 8 Kapiteln geschildert wird, wie das Leben und Überleben während des letzten großen Klimawandels aussah. (mehr …)

Kann es Zufall sein, dass der Mensch so gerne grilliert?

Passend zu den langen Sommerabenden, die zu ausgedehnten Grillabenden einladen, möchte ich das 2009 in der Deutschen Verlags-Anstalt erschienene Buch „Feuer Fangen“ von Richard Wrangham vorstellen.

Richard Wrangham, Professor für biologische Anthropologie an der Harvard University, versucht in 8 Kapiteln die Beantwortung der entscheidenden Frage:

Setzte ein Entwicklungssprung ein, als die Vorfahren des Homo sapiens begannen, gegarte Nahrung zu sich zu nehmen? (mehr …)

Zwei Fliegen mit einem Pfeil …

Als traditionelle Bogenschützin aus Leidenschaft

und immer auf der Jagd nach neuen, interessanten Büchern

auf der Jagd nach neuen, interessanten Büchern (© privat)

bin ich vor allem auch immer auf der Suche nach Literatur über das Bogenschießen und insbesondere über die geschichtliche Entwicklung des Bogens. Vor einiger Zeit habe ich diese wunderbare Kombination meiner beiden großen Interessensgebiete Steinzeit und Bogenschießen entdeckt. „Mit dem Pfeil, mit dem Bogen …“ stellt auf 72 Seiten ausführlich steinzeitliche Jagdwaffen, ihre Anwendung und Wirkungsweise vor. (mehr …)